SonntagsDing: Wendeöffnung von Hand schließen

Sie stehen meist am Schluss eines Nähprojekts und sorgen nicht selten für ein Stirnrunzeln: Wendeöffnungen! Dabei ist das Zusammennähen der letzten Öffnung gar nicht schwer.

Alles, was Du brauchst, ist Nähgarn, das farblich zum Stoff passt und eine Handnähnadel. Im heutigen SonntagsDing erklärt Franziska von Lange Hand (www.vonlangehand.de), wie das Schließen von Wendeöffnungen ganz leicht geht.

Wendeöffnung von Hand nähen – so geht’s:

Lege zuerst die Nahtzugaben an der Öffnung nach innen. Um sie temporär zu fixieren, hilft es, sie in Form zu bügeln. Alternativ tun auch Stecknadeln oder Stoffklammern hilfreiche Dienste. 

Fädle den Faden in die Nadel und verknote das Fadenende. Stich von innen (also von der linken Stoffseite her) in eine der nach innen gelegten Nahtzugaben. So verschwindet der Knoten im Inneren des Nähstücks. 

Wenn der Faden sicher sitzt, stichst Du in die gegenüberliegende Nahtzugabe ein, sodass sich der Faden über die Öffnung legt. Wichtig ist, stets nur in die Nahtzugabe einzustechen, so sind am Außenstoff später keine Stiche sichtbar. Auf diese Weise arbeitest Du Dich ein paar Zentimeter voran, sodass das Stichbild an die Sprossen einer Leiter erinnert. Deshalb wird dieser Stich oft auch Leiterstich genannt. 

  • Nach ein paar Zentimeter kannst Du den Zauber geschehen lassen: straffe den Faden ganz sanft. Dabei zieht sich die Öffnung wie von Zauberhand zu und die Nahtstelle ist auf den ersten Blick kaum noch zu erkennen. 

Arbeite Dich nach diesem Prinzip voran. Nähe ein paar weitere Stiche, straffe den Faden und ziehe die Öffnung zu. 

Bist Du am Ende der Öffnung angelangt, kannst Du den Faden wie gewohnt verstechen, sodass er sich nicht mehr lösen kann. Für einen sauberen Abschluss kannst Du ins Ende der Wendeöffnung einstechen und die Nadel an einer beliebigen Stelle im Nähstück wieder austreten lassen. Halte den Faden auf Spannung und schneide ihn ab. So rutscht das Fadenende automatisch ins Innere des Nähstück und ist nicht mehr sichtbar.

  1. Probiere das gerne mal aus, mit etwas Übung klappt das Schließen von Wendeöffnungen auch von Hand bald ganz fix und sorgt für besonders saubere Abschlüsse Deiner Nähprojekte.

So kann das bald auch bei Dir aussehen:  LINK

Viel Freude beim Ausprobieren wünscht Dir Franziska von Lange Hand (www.vonlangehand.de)

Ein Kommentar zu “SonntagsDing: Wendeöffnung von Hand schließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.