SonntagsDing

SonntagsDing: (Metall-) Druckknopf befestigen

Sonntagsding Druckknopf befestigen Hansedelli Tutorial Little Ruby

Du möchtest dein Selbstgenähtes mit einem hübschen Metalldruckknopf verschließen, aber weißt nicht, wie du diesen befestigen sollst? Das möchte ich (Lisa von Hansedelli) dir heute einmal genauer zeigen und zwar anhand der Little Ruby Geldbörse, dessen Ebook gerade ein Re-Design bekommen hat.

In einem vorherigen SonntagsDing hatte ich dir bereits gezeigt, wie du Druckknöpfe mit Stoff beziehen kannst und heute werden sie befestigt.

Die Metalldruckknöpfe unterscheidet man in Jersey Druckknöpfe (leichte Schließkraft), S-Feder Druckknöpfe (mittelstarke Schließkraft) und Ring-Feder Druckknöpfe (starke Schließkraft). Jede Art wird unterschiedlich verwendet und schließt unterschiedlich stark. Dabei gilt allgemein: Je größer der Knopf, desto stärker die Schließkraft. In diesem Beitrag beschränke ich mich auf die (im Taschenbereich) meist verwendeten Druckknöpfe mit S-Feder. Zu erkennen sind diese an ihrer Rückseite – oder wie ich sie meistens nenne, am “Donut”.

Die drei gängigen Größen sind hierbei 10mm (#655), 12,5mm (#633) und 15mm (#831). Das ist jeweils der Durchmesser des “Donuts” und bei Standard-Blanko-Druckknöpfen meistens auch der des Vorderteils. Bei den figürlichen Druckknöpfen ist es oft der Fall, dass das Vorderteil größer ist, daher richtet sich die Größenangabe nach dem Donut.

Um den Druckknopf fest anzubringen und dabei aber den Schließmechanismus nicht zu beschädigen, ist es wichtig, das Handschlag-Werkzeug (bzw. die Aufsätze für die Handpresse) in der passenden Größe zu verwenden. Du erkennst diese an den entsprechenden Nummern 655, 633, 831.

Da nicht jeder eine Handpresse zu Hause hat, zeige ich dir in diesem Beitrag das Anbringen eines Druckknopfes mit dem Handschlag-Werkzeug, welches es oft im gleichen Shop dazu zu kaufen gibt.

Benötigte Materialien

  • Druckknopf (4-teilig)
  • Schlagwerkzeug
  • Locheisen oder Lochzange
  • Hammer
  • stabile Unterlage (ich verwende hier ein kleines Holzbrett in Papier eingewickelt)
  • Lineal und Stift für Markierungen

Los geht's

1. Positioniere den Knopf dort, wo du ihn später gerne hättest und mach dir dort eine kleine Markierung. Nimm das Lineal und miss noch einmal nach, ob die Markierung auch mittig ist. Ggf. etwas korrigieren.

2. Loche genau auf der Markierung. Nutze hierfür entweder eine Lochzange auf kleinster Größe oder das Lochwerkzeug. Stecke das schöne Vorderteil des Knopfes von außen durch das Loch und richte alles schön gerade aus.

3. Drehe die Geldbörse um. Du benötigst nun den “Donut”, einen Hammer sowie den Metallstift, der eine Spitze hat. Stecke den Donut auf den hervorstehenden Dorn und befestige ihn mit dem Hammer und Metallstift. Lege eine Unterlage oder den Mini-Amboss darunter.

4. Lege die Klappe der Geldbörse locker herum, sodass sie später im gefüllten Zustand noch zu schließen geht. Markiere das Unterteil, wo das Gegenstück des Druckknopfes befestigt werden soll (Mitte des Donuts).

5. Miss ggf. noch einmal mit dem Lineal nach, ob die Markierung auch etwas mittig ist. Loche mit der Lochzange genau auf deiner Markierung. Achte darauf, dass du nichts anderes lochst, was nicht gelocht werden soll.

6. Stecke den langen Nupsi von innen nach außen durch das eben gestanzte Loch. Stecke dann die Kappe von außen darauf.

7. Befestige es mit einem Hammer und dem Metallstift, der eine Vertiefung hat. Lege wieder eine Unterlage darunter.

8. Jetzt kannst du alles wieder richtig legen und überprüfen, ob alles fest sitzt.

9. Schließe die Geldbörse und den Druckknopf. Fertig ist deine Geldbörse.

Ein Kommentar zu “SonntagsDing: (Metall-) Druckknopf befestigen

  1. Gabriele Welsch sagt:

    Ich feiere den “Nupsi” , wir sagen das auch immer. Danke für die tolle Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert