SonntagsDing: Tutorial für Taschen in der Seitennaht

Zum #Sonntagsding gibt es heute von mir, Carina von Sewera ein kleines Tutorial um Taschen in die Seitennaht zu nähen.

Gerade wir Frauen kennen doch dieses Problem, man zieht ein hübsches Kleid an und braucht dann immer die passende Handtasche, weil sehr viele unserer Kleider ohne Taschen daherkommen. Die guten Neuigkeiten:
Du kannst dir bei den meisten Schnittmustern ganz easy welche in die Seitennaht nähen! Das geht übrigens sogar bei gekauften Kleidungsstücken, dort musst du lediglich einige Zentimeter auftrennen und die Taschenbeutel einnähen.

Anleitung

Als erstes entscheidest du dich für die Form deiner Taschen. Diese können symmetrisch oder “hängend” sein, zumindest sind dies die beiden häufigsten Formen.
Lege deine Hand auf ein Stück Papier und zeichne einmal drum herum, wie auf den Bildern 2 & 3 zu sehen ist.


Je nachdem ob die Seitennaht, in welche du die Tasche einnähen möchtest, gerade oder gerundet ist, überträgst du die mögliche Rundung auch auf die Kante deiner Tasche.
Die Kante sollte breit genug sein, um mit der Hand bequem hineingreifen zu können. Wenn du häufig dein Handy oder einen großen Schlüsselbund mit dir trägst, ist es sinnvoll dies einmal auf den Taschenschnitt zu legen und die Größe zu kontrollieren, ob es denn auch Platz hat.

Schneide die Taschenbeutel 4x zu, jeweils 2x gegengleich.

Nähe die Taschenbeutel jeweils rechte auf rechte Stoffseite an die Seitennähte. Bei einem Rock mit gerader Seitennaht sollte dies 2 – 6 cm unterhalb der Taille sein, bei einem Pullover, Kleid ohne Taillennaht oder einer gerundeten Seitennaht halte das Schnittmuster einmal an deinen Körper um die perfekte Position zu finden und orientiere dich an der Rundung der Seitennaht passend zu deiner Tasche (Bild 4).

Beachte, dass die Taschenbeutel an allen Kanten auf der selben Höhe angenäht werden!

Nähe den Rest deines Kleidungsstückes wie im eBook angegeben weiter, bis du zur Seitennaht kommst. Lege die Taschenbeutel nach außen hin und stecke die Seitennaht bis zu den Taschenbeuteln zusammen. Stecke anschließend rund um die Taschenbeutel weiter zusammen. Jetzt kannst du die komplette Seitennaht inklusive der Taschenbeutel in einem Zug zusammennähen, wie in Bild 5 gezeigt.

Juhuuui, dein Nähprojekt enthält nun tolle Taschen und du hast die Hände frei!

Probiere dies auch bei Kinderkleidung, der Nachwuchs liebt ja bekanntlich Taschen um alles mögliche zu transportieren 😉

Eure Carina
von den Ebookmachern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.