SonntagsDing

SonntagsDing: Weihnachtliche Deko

Hast du schon die Weihnachtsdeko ausgepackt und alles dekoriert? 

Oder möchtest du dieses Jahr mal was neues haben?!

Dann hab ich Meli von LEMELdesign heute was für dich. Wie du weihnachtliche Deko-Elemente einfach aus Stoffresten nähen kannst. 

Zeichne dir auf einem Blatt ein Spitzes Dreieck (für einen Tannenbaum) und einen Stern vor. Die Form muss nicht perfekt sein, auch asymmetrisch ist vollkommen in Ordnung. 

Auch andere Formen sind denkbar, z.B. Lebkuchenmann, Sternschnuppe. Du könntest dir auch große Plätzchen Ausstechformen zur Hilfe nehmen. 

Materialliste: 

  • Stoffreste 
  • Bänderreste 
  • Füllwatte oder kleine Stoffrest-Schnipsel
  • Garn 

Schneide deine Zeichnung nun aus.

Platziere sie auf deinen Stoffresten und schneide die Form 2x gegengleich aus. 

Möchtest du das ganze zum Aufhängen haben, brauchst du nun noch Reste von Satinbändern, Jerseynudeln, oder ähnlichem. Das ganze macht sich aber auch ohne Aufhänger hübsch als Deko am Adventskranz. 

Lege die Band zu einer Schlaufe und platziere es an der Spitze des Tannenbaums oder an einer der Spitzen des Sterns. Lege den zweiten Tannebaum zuschnitt darüber, dabei sollte die rechte Stoffseite außen liegen. Rundherum mit Stecknadeln oder Klammern fixieren. 

Fülle nun etwas Füllmaterial in dein Dekoelement ich habe hier Füllwatte verwendet, aber auch Schnipsel von Stoffresten wären hier nutzbar. Beim Tannenbaum kann nun mit einem breiterem Band eine zweite kleine Schlaufe als Baumstamm miteingenäht werden. 

Möchtest du das nicht, könntest du auch kleine Wäscheklammern später dran klipsen.  

Die Öffnung nun auch noch mit einer oder mehrere Nähten schließen. 

Fertig ist deine Weihnachtliche Deko! 

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert