SonntagsDing

SonntagsDing: Reißverschluss-Endstück

Im heutigen Sonntagsding zeige ich (Lisa von Hansedelli) euch, wie ihr ganz einfach einen Reißverschluss Endstück/Stopper selber nähen könnt – und das ganz ohne dicke oder offene Kanten.

Um eine Tasche weiter öffnen zu können, ist es manchmal ganz hilfreich, den Reißverschluss etwas länger zu lassen. Da das abgeschnittene Ende aber eher unansehnlich ist, kann man dieses mit einem selbstgenähten Endstück versehen. Wie das geht, zeige ich euch heute in einem kurzen Tutorial.

Verwendet für den Stopper am besten einen BW oder Canvas oder ein anderes, nicht zu dickes/steifes Material. Dieser Stopper ist für „breite“ Reißverschlüsse (also Gesamtbreite von ca. 3cm) geeignet.

Los geht’s:

1 Schneide ein Stück Stoff in B 8,5cm x H 5cm zu. Lege die kurzen Seiten rechts auf rechts zusammen und nähe sie mit 1cm NZ fest. Anschließend drehst du die NZ auf die Mitte und drückst sie mit dem Kantenformer auseinander.

2. Dieser Stopper wird jetzt am RV befestigt. Zuvor fädelst du den Zipper auf den RV. Merke dir hierbei gut, an welcher Seite der Zipper aufgezogen wurde! An dieser Seite wird nämlich jetzt der Stopper befestigt. Stecke den Reißverschluss in den eben genähten Stopper (das RV-Ende, an dem der Zipper aufgefädelt wurde). Positioniere die auseinandergedrückte Naht des Stoppers möglichst mittig und nähe das Teil dort mit 1cm NZ an den RV. Stülpe den Stopper um.
3. Achte darauf, dass die NZ im Inneren anschließend noch immer schön flach auseinander liegt. Schlage das offene Ende für ca. 1,5cm nach innen ein und forme die Kante schön gerade. Nähe den Stopper einmal rundherum knappkantig ab und verschließe damit automatisch die Öffnung.
4. Fertig ist der RV-Stopper. So sieht das Ganze dann an verschiedenen Taschenarten aus.
Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge:

Ein Kommentar zu “SonntagsDing: Reißverschluss-Endstück

  1. Eva sagt:

    Vielen lieben Dank für die tolle Erklärung. Meine Endstücke waren bisher immer ein bissl gruselig. Gestern hab ich ein Endstück aus Gurtband genäht …. das schaut auch ganz gut aus. LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert